Januar 25th, 2011
Kabellos drucken mit Hilfe von Bluetooth

Wer kennt diese Situation nicht zur Genüge: Der Schreibtisch ist vollgestopft mit den verschiedensten technischen Geräten. Im Mittelpunkt steht der PC, daneben das Notebook, das man benötigt, wenn man unterwegs ist. Das Telefon liegt in Griffweite, der Scanner sorgt dafür, die wichtigsten Dokumente auf seinem PC speichern zu können. Die Ladegeräte für beide Handys müssen ebenfalls am Schreibtisch Platz haben. Und natürlich der Drucker. Unter dem Schreibtisch befindet sich das Kabelmodem. Und ein kleiner DVD-Recorder muss auch noch untergebracht werden.
[More…]

Die Folge ist ein endloser Kabelsalat, den die verschiedenen Geräte verursachen. Nachdem der alte Drucker ohnehin nicht mehr so richtig will, wird es Zeit, sich einen neuen anzuschaffen. Am besten einen Bluetooth Drucker, damit der Kabelsalat nicht noch üppiger wird. Ein Bluetooth Drucker ist in der Anschaffung natürlich teurer als die herkömmlichen Geräte.

Beachten muss der User beim Druckerkauf vor allem, welche Druckerfarbe für die Drucker verwendet werden. Von jedem Hersteller gibt es verschiedenste Druckerfarben, je nachdem, welches Gerät benutzt wird. Die Druckerfarbe gibt es in Patronen mit schwarzer Farbe bzw. bei Farbdruckern zusätzlich mit einer Patrone für die Farbausdrucke. Oder aber, es ist für jede Druckerfarbe eine eigene Patrone (Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb) notwendig. Ein Drucker, der in der Anschaffung recht günstig ist, kann somit leicht zum Kostenfaktor werden, wenn man Druckertinte nachkaufen muss. Deshalb: lieber im Vorhinein über den Preis von Patronen informieren!

Leave a Reply


 
 
 
 
 
Produktfakten.de